Heilpflanzen als Stress-Killer

28. Mai 2024 | AKTUELLES, Eigenmarke, Gesundheit

Stress kann langfristig psychische und auch körperliche Aus­­wirkungen haben.

 

Für viele Menschen wird Stress immer mehr und häufiger, was sowohl den Beruf als auch die Freizeitgestaltung betrifft. Auf pflanzlicher Ebene gibt es hier ein paar Helfer – die sogenannten Adaptogene.

Das sind Pflanzen, welche die Widerstandsfähigkeit gegen Stress erhöhen, die Konzentration fördern und Leistung und Ausdauer steigern können. Zu den Adaptogenen zählen Rosenwurz, Taigawurzel und der Ginseng.

Die Wirkung der Adaptogene umfasst auf psychischer Ebene die Verringerung von Müdigkeit, die Unterstützung des Nervensystems, eine Steigerung der positiven Stimmung und antidepressive Wirkung. Auf körperlicher Ebene können sie den Energiestoffwechsel verbessern, die sportliche Leistungsfähigkeit steigern und die Immunabwehr und Ausdauer erhöhen.

Mehr zum Thema erfahren Sie hier.

Nahrungsergänzungsmittel AntistressDie Vitamine des B-Komplexes sind äußerst wichtig für starke Nerven und einen gelassenen Umgang mit den Belastungen des Alltags. Vitamin B1, B2, Niacin, B6, Biotin und B12 unterstützen die Funktion des Nervensystems, Pantothensäure trägt zur normalen geistigen Leistung und gemeinsam mit B2, B3, B6, B12 und Folsäure zur Verringerung von Ermüdung bei. Die essenzielle Aminosäure L-Tryptophan dient als Vorstufe des sogenannten Glückshormons Serotonin. Afrikanische Schwarzbohne (Griffonia simplicifolia) unterstützt auf natürliche Weise die Funktion des Nervensystems und trägt zur Verbesserung der Gehirnaktivität bei.